Downloads

Hygienekonzept

Spielpläne 1. 2. Herren

Sportangebot                  

Satzung                         

Beitrittserklärung             

SEPA-Lastschrift              

Spartenbeiträge             

Datenschutz                  

SG Langenhorn/Enge       -          SG TOW                   0:2      (0:1)

In der Nacht vom Freitag auf Samstag, den 03.12.16 brachte starken Frost, so dass die Sonne am Samstag keine Chance gegen den tiefgefrorenen Boden hatte. Unserer Meinung nach, hätte aufgrund gesundheitsgefährdender Umstände dieses Spiel niemals angepfiffen werden dürfen. Da die Heimmannschaft anscheinend unbedingt Spielen wollte und der Schiedsrichter die Situation komplett anders beurteilte wurde also gespielt. Das Spiel begann recht hektisch und sollte es auch über die komplette Dauer bleiben. Wir waren um Kombinationsfußball bemüht, was auf dem harten und rutschigen Untergrund fast unmöglich war. Langenhorn versuchte über die Außen zu kommen und wurde nach einer Hereingabe von rechts auch das erste Mal gefährlich doch der aufmerksame Paddy war auf dem Posten. Eine Standardsituation brachte uns schließlich die Führung. Ein Freistoß vom linken Flügel wurde scharf und flach an den Fünfmeterraum gebracht, im Zentrum reagierte Bjarne Fritsch schneller als alle anderen und brachte die Pille zum 0:1 (21. Min.)über die Linie. Einige weite Bälle, Ausrutscher und Querschläger später war dann auch Halbzeit.

Kein besonders schönes Spiel. Heute ging es also nur mit einer kampfbetonten Spielweise aus einer kompakten Defensive heraus mit schnellen Kontern gegen die großgewachsenen Gastgeber. Wir wussten, dass Langenhorn mit zunehmender Spieldauer kommen musste.

Immer wieder konnten wir uns in den entscheidenden Duellen durchsetzen. Langenhorn tat sich im Spielaufbau schwer und agierte meist mit langen Bällen. Nach einem gefährlichen Konter über Niklas Hansen gab es einen Eckstoß für uns. Selbiger zig den Ball vor das Tor und Leon Wille wuchtete den Ball in unnachahmlicher Art zum 0:2 (48. Min.) in die Maschen. Wir hatten sogar die Möglichkeit auf 0:3 zu erhöhen doch „Schnecke“ zog aus 14 Metern zentraler Position überhastet ab und traf nur einen Verteidiger. Einmal war noch zittern angesagt. Die Gastgeber bekamen einen Freistoß aus 18 Metern zugesprochen. Der Schütze schlenzte die Kugel gefährlich über die Mauer doch Paddy pflügte den Ball gekonnt aus der Luft. Dann war der fünfte Sieg in Serie in trockenen Tüchern.

Fazit: Eine effektive und robuste Spielweise bescherte uns drei wichtige Auswärtspunkte. Die Mannschaft stellte sich schnell auf Boden und Gegner ein. Neben unserem umsichtigen Keeper Paddy konnten heute insbesondere Jacob, Pascal und Simon durch Zweikampfstärke überzeugen. Mit nunmehr 24 Punkten aus 10 Spielen und einem Torverhältnis von 39:13 befinden wir uns hinter der Übermannschaft Mitte NF, auf einem guten zweiten Platz. In den 2 Monaten werden wir einige Hallenturniere spielen, ehe wir uns dann auf die Rückrunde vorbereiten wollen.

Aikido

aikido logo

TSV-Witzwort

tsv-witzwort

Wetter

Wir haben 9 Gäste online