Downloads

Hygienekonzept

Spielpläne 1. 2. Herren

Jahreshauptversammlung

Sportangebot                  

Satzung                         

Beitrittserklärung             

SEPA-Lastschrift              

Spartenbeiträge             

Datenschutz                  

SG TOW - Husumer SV 5:2 (0:0)

 

 

 

Bei warmen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein empfingen wir die Husumer SV. Aus dem Hinspiel (1:1) waren wir vor dem Gegner gewarnt. Außerdem reisten die Husumer mit einer Serie aus 7 ungeschlagenen Spielen entsprechend selbstbewusst.

 

Wieder einmal hatten wir verletzungsbedingt 4 Ausfälle zu beklagen und mussten erneut umstellen. Wir kamen etwas träge in die Partie, hatten trotzdem etwas mehr Ballbesitz und standen defensiv sicher. Auch die Husumer standen gut gestaffelt und insbesondere im Zentrum verteidigten sie stark und kompakt. Vereinzelt konnten wir uns über die Flügel durchsetzen, jedoch fanden die Hereingaben im Zentrum keinen Abnehmer. Mit einem 0:0 ging es somit in die Halbzeitpause.

 

Wir stellten um in der Halbzeitpause taktisch und personell um. Die Mannschaft präsentierte sich direkt nach Wideranpfiff Druckvoll. Zunächst vergab Louis Boseck eine Großchance ehe er es in der 47. Minute besser machte und sein Team mit 1:0 in Führung brachte. Der Ball lief nun schnell in unseren Reihen und über die Flügel brachten wir die Gäste immer wieder in Schwierigkeiten. Nur eine Minute später verwerte Bjarne Fritsch am zweiten Pfosten eine Hereingabe des eingewechselten Costa Strungaru zum 2:0. Als nach 52. Minuten ein Freistoß von Innenverteidiger Henrik Gieseler aus 45 Metern den Weg ins Tor fand und uns somit das 3:0 bescherte, war das Spiel entschieden. Wir nahmen das Spieltempo heraus und waren nach einer Standardsituation nicht gut sortiert. So kamen die Husumer in der 62. Minute zum 3:1 Anschlusstreffer. Nach einer tollen und schnellen Kombination schloss Niklas Hansen einen klasse Angriff mit dem 4:1 ab (71. Minute). Die Husumer schalteten nicht komplett ab und bestraften eine Nachlässigkeit in der Verteidigung mit dem 4:2 in der letzten Minute, ehe Mattis Nebbe in der Nachspielzeit nach einem langen Ball seinen Verfolger abschüttelte und dem Gästekeeper keine Abwehrchance ließ. Somit hieß es am Ende 5:2.

 

Fazit: Aufgrund einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte behielten wir zurecht die Punkte in Tönning. Unser Offensivspiel war wesentlich dynamischer und gradliniger. Somit erspielten wir uns zahlreiche Torchancen gegen eine Husumer Mannschaft, die in dieser Saison noch in keinem Spiel 5 Gegentore kassierte. Gut gemacht Jungs! Die Ausfälle konnten wir abermals kompensieren und die eingewechselten Spieler belebten unser Spiel. Nun haben wir zwei Wochen Spielfrei und können uns anschauen was die Konkurrenz anstellt, ehe wir am 12.06. in Oldenswort die SG Eiderstedt II zum Derby empfangen.

 

23.05.16 Das Trainerteam

 

Aikido

aikido logo

TSV-Witzwort

tsv-witzwort

Wetter

Wir haben 4 Gäste online