Downloads

Hygienekonzept

Spielpläne 1. 2. Herren

Jahreshauptversammlung

Sportangebot                  

Satzung                         

Beitrittserklärung             

SEPA-Lastschrift              

Spartenbeiträge             

Datenschutz                  

SG TOW          -           JSG Südtondern          3:2       (2:1)

Die Liste der Ausfälle war lang, somit waren wir erneut gezwungen unser Startelf umzustellen. Bereits nach zwei Minuten mussten wir einen frühen Rückstand hinnehmen. Ein Freistoß der Gäste landete in unserer Mauer und wurde per Abstauber zur Führung eingeschoben. Unser Team beeindruckte das aber nicht. Wir waren im Spiel und setzten die Gäste mit hohem Tempo unter Druck. Nach 5 Minuten jagte Pascal Zollmann einem hohen Ball hinterher, der Torwart kam raus, sprang hoch und erwischte Pascal mit seinen Stollen am Hals! Diese Szene erinnerte an die Bilder von Tim Wiese und Ivica Olic im Derby 2009. Der gut leitende Schiedsrichter Morten Klug entschied sich in jedoch nicht für eine Rote Karte sondern verwarnte den Keeper mit dem gelben Karton. Glück für die Gäste. Den anschließenden Freistoß fischte er dann auch noch stark aus dem unteren Eck. In der Dreizehnten Minute marschierte Kapitän Louis Boseck mit dem Ball am Fuß in den Strafraum und wurde mit einer Grätsche von den Beinen geholt. Mattis Nebbe trat zum fälligen Strafstoß an. Der Ball war hart und flach in die Mitte geschossen, der Keeper hatte sich für eine Ecke entschieden, kam jedoch mit den Füßen an den Ball und konnte parieren. Es blieb also weiter beim 0:1 Rückstand. Unser Team ließ sich von diesen Rückschlägen jedoch nicht runterziehen und marschierte weiter. In der 22. Minute wurde Niklas Hansen wunderschön freigespielt und diesmal zappelte der Ball zum 1:1 im Netz. Doch die Jungs wollten mehr und blieben dran. In der 36. Minute wurden wir belohnt. Wieder war es Louis Boseck der den Ball aus spitzem Winkel unter den Querbalken drosch. Es ging also mit einer verdienten Führung in die Halbzeitpause. Kraft tanken war bei diesen warmen Temperaturen angesagt. Wir stellten uns auf einen offensiven Gegner ein, der auf den Ausgleich aus war. Doch wir setzten das erste Ausrufezeichen. Der eingewechselte Costa Strungaru eroberte den Ball im Gegenpressing, legte auf Louis Boseck ab. Der erkannte sofort, dass der Torwart weit vor seinem Kasten stand und überwand ihn mit einem sehenswerten Heber aus 40 Metern zum 3:1 (46. Minute). Die Gäste waren jetzt völlig von der Rolle und wir hatten drei Einhundertprozentige Chancen, die wir jedoch viel zu leichtfertig vergaben. So verpassten wir es, den Deckel auf diese Partie zu machen. Nach einem Stellungsfehler in unserer Abwehr war Torwart Niklas Schmidt in der eins zu eins Situation machtlos und plötzlich stand es nur noch 3:2 obwohl wir die Partie eigentlich im Griff hatten. Die letzten Minuten warf die JSG Südtondern alles nach vorn, doch wir verteidigten gemeinsam den Sieg.Fazit: Das Ergebnis klingt knapper als es der Spielverlauf war. Was diese Mannschaft trotz diverser Absagen und Rückschlägen zu Beginn des Spieles auf den Platz gebracht hat- davor kann man nur den Hut ziehen. Wir sind als echte Einheit aufgetreten und haben gemeinsam den Erfolg erzwungen. Wir Trainer sind stolz auf das Team und es macht richtig viel Spass mit dieser Truppe auf dem Platz zu stehen.

Bereits am Dienstag müssen wir nach Risum zum Rückspiel gegen die JSG Südtondern (19:00 Uhr). Der Gegner wird sicherlich auf eine Revanche aus sein um seine Chancen auf einen Aufstieg zu wahren. Daher erwarten wir ein schweres Spiel und freuen uns auf Fanunterstützung

09.05.2016 Das Trainerteam

Aikido

aikido logo

TSV-Witzwort

tsv-witzwort

Wetter

Wir haben 5 Gäste online